Die Transferphase rückt immer näher und immer noch gibt es ein Dutzend Weltstars, dessen Verträge im Sommer auslaufen. Wer geht im Sommer ablösefrei und wer bleibt nach langem Vertragspoker doch in seiner Heimat? Das ist unsere Top-5!

Alle Sportwetten gibt’s hier!

Platz 5: Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur):

Die Zeit des Belgiers Jan Vertonghen scheint bei den Spurs abzulaufen. Unter José Mourinho bekommt der 32-Jährige zwar immer noch Einsatzzeiten, was aber sicherlich auch damit zusammenhängt, da das Personalkorsett der Spurs aufgrund vieler Verletzungen sehr eng gespannt ist.

 

Der Belgier Jan Vertonghen hat bei den Spurs einen schweren Stand.

Dazu sitzt ihm mit dem jungen, talentierten Sprössling Japhet Tanganga ein Spieler im Nacken, den Mourinho gerne bevorzugt und der vor allem in der nächsten Saison auf noch mehr Spielpraxis pocht. Vertonghen wird seinen Vertrag also aller Voraussicht nach nicht verlängern.

Platz 4: Mario Götze (Borussia Dortmund):

Der Goldjunge, das vielleicht größte Talent, das Deutschland je hatte, der, der Deutschland zur Weltmeisterschaft schoss: Mario Götze – könnte bald arbeitslos sein. Denn Vertrag des BVB-Akteurs läuft aus und der BVB macht derzeit keine Anstalten diesen zu verlängern.

 

Deutschlands Goldjunge: Mario Götze.

Doch man könnte es auch so interpretieren, dass Zorc und Co. ihren Schützling keine Steine in den Weg legen wollen. Schließlich findet Götze im BVB-System unter Favre keinen Platz mehr. Riesentalente wie Haaland und Reyna haben ihm längst den Rang abgelaufen. Es bleibt abzuwarten, für welchen Verein sich Götze entscheiden wird.

Platz 3: David Silva (Manchester City):

Der spanische Stratege und Spielmacher David Silva ist eine ganz spannende Personalie. Der 34-Jährige wird die Premier League ziemlich sicher hinter sich lassen. Nach einer langen und erfolgreichen Zeit bei den Citizens will sich Silva umorientieren.

Ein Karriereende kommt demnach wohl nicht in Frage. Stattdessen rechnen viele damit, dass Silva sich dem Beckham-Klub Inter Miami anschließen wird. Das klingt nach dem Anfang eines spannenden Projekts.

Platz 2: Edinson Cavani (Paris Saint-Germain):

Edinson Cavani und PSG – eine Liebe voller Streitigkeiten. Egal welcher Hochkaräter in die französische Hauptstadt wechselt, er streitet sich mit Cavani. Ibrahimovic, Neymar und jetzt Icardi – die Liste ist lang. Und sie alle sorgen oder sorgten dafür, dass Cavani nicht seine gewünschte Spielzeit erhält.

So wird der Wechselwunsch des Uruguayers immer größer. Atlético Madrid scheint ganz oben auf seiner Wunschliste stehen. Im Winter scheiterte ein möglicher Transfer allerdings.

Platz 1: Dries Mertens (SSC Neapel):

Der Belgier spielt  bereits seit sieben Jahren für die Neapolitaner. Mertens ist unfassbar wichtig für die Gattuso-Elf. Einen Weggang des 32-Jährigen könnten die Italiener wohl nur schwer verkraften.

Schon im Winter flirtete der Mittelstürmer mit dem FC Chelsea. Doch die Blues hätten Mertens wohl nur verpflichten können, wenn Willian den Verein noch im Winter verlassen hätte. Doch auch das Arbeitspapier des Brasilianers läuft nun aus und so wird es spannend zu beobachten sein, ob in den Poker noch einmal Bewegung reinkommt.    

*Die Rechte an dem Bild liegen bei Ringo H.W. Chiu / AP Photo*

Über den Autor
Von
Luca Beckmann

Luca studiert aktuell Sportjournalismus & Sportmarketing in Hannover und absolviert seit Oktober sein praktisches Studiensemester bei der Firma mmc sport in München.

Neben seinem Spezialgebiet Fußball verfügt er außerdem über umfangreiches Wissen im Handball, der Formel 1 und der NFL.
 

Verwandte Beiträge
Die besten Fans der Welt – außergewöhnliche Choreos

Die besten Choreos international

Wo stehen die Gründungsmitglieder der Bundesliga heute? Teil 2

Gründungsmitglieder der BuLi Teil 2

Wo stehen die Gründungsmitglieder der Bundesliga heute? Teil 2

Gründungsmitglieder der BuLi Teil 2

Preview: Wolverhampton Wanderers – Manchester City

City startet in die Saison

Preview: Wolverhampton Wanderers – Manchester City

City startet in die Saison