Am bevorstehenden ersten Advent kommt es in La Liga zum Topspiel des 15. Spieltags – Der aktuell viertplatzierte Hauptstadtklub Atlético Madrid trifft auf den Spitzenreiter aus Barcelona. Eine Partie mit einem meisterlichen Vorgeschmack.

Alle La Liga-Wetten gibt’s hier!

Wann kommt Atlético endlich ins Rollen?

Das Spiel gegen den FC Barcelona ist für die Atléti vielleicht schon die letzte Chance, noch ein ordentliches, überarbeitetes Bewerbungsschreiben für den Titelkampf zu verfassen. Zwar beträgt der Abstand auf den Tabellenführer nur mickrige drei Punkte, doch so richtig in Gang kommt der Hauptstadtklub in dieser Saison noch nicht.

Es scheint schon fast als würde von Woche zu Woche ein bestimmtes Zahnrädchen ausfallen, weswegen die komplette Maschinerie noch nicht in Höchstleistung performen kann. Außerdem sei nur nebenbei erwähnt, dass sowohl der FC Barcelona als auch Real Madrid ein Spiel weniger auf den Buckel haben, da das El Clásico vor wenigen Wochen verschoben werden musste.

Drei Punkte zu ergattern, scheinen für die Atléti momentan eine echte Herkulesaufgabe zu sein. Immer wieder sorgen verschiedenste Faktoren dafür, dass das Team von Cheftrainer Diego Simeone regelmäßig mit Punkteverlusten zu kämpfen hat.

Im vergangenen Ligaspiel waren die Los Colchoneros in Granada zu Gast. Bei der diesjährigen Wundertüte der La Liga kam Atlético nicht über ein 1:1- Unentschieden hinaus. Der Grund dafür waren unter anderen fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters, die den Madrilenen zwei Elfmeter verwehrten.

Unter der Woche ging es für Morata & Co. dann nach Turin. Im fünften Spiel der Champions League-Gruppenphase verloren die Madrilenen mit 1:0 gegen das Spitzenteam um Superstar Cristiano Ronaldo.

Morata im Zweikampf.

Ein fulminanter Freistoß von Paulo Dybala sorgte für den Endstand. Allerdings ließ vor allem Alvaro Morata mehrere Spitzenchancen aus. Auch das war ein großes Problem, weswegen die Atléti einen möglichen und mehr als verdienten Ausgleich verpasste.

So muss Atlético noch um das Weiterkommen bangen, da die Leverkusener rein theoretisch noch an ihnen vorbei ziehen könnten. Dennoch beziehen die Spanier natürlich die Pole Position für den zweiten Platz in der Gruppe D.

Barcelona in Top-Form

Probleme, die der FC Barcelona nicht mehr hat. Durch einen 3:1- Sieg gegen Dortmund machte der amtierende spanische Meister den Gruppensieg und das Weiterkommen perfekt.

Gegen angeschlagene Dortmunder zeigte das Team von Ernesto Valverde dem BVB über 70 Minuten einen gehörigen Klassenunterschied deutlich auf. Erst in der Schlussphase schalteten sie einen Gang runter und ließen die Schwarz-Gelben agieren. Zwar konnte der BVB so noch einen Ehrentreffer erzielen, doch der Heimsieg von Barca blieb ungefährdet.

In der Liga spielte der FCB zuletzt in Leganés. Zwar holte der Spitzenreiter einen wichtigen 1:2-Auswärtssieg, doch der Tabellenletzte der Liga zeigte sich hartnäckiger, als man es vermuten konnte.

Youssef En-Nesyri brachte den Gastgeber mit 1:0 in Front. Luis Suarez und der Ex-Bayern-Star Arturo Vidal drehten das Spiel erst in der zweiten Halbzeit und sorgten so für den wichtigen 1:2- Auswärtserfolg.

Dem FC Barcelona steht eine schwere Vorweihnachtszeit bevor, da Barca nach dem Ligaspiel gegen Atlético, kurz vor Weihnachten auch noch auf Real Madrid trifft. Ein, mit Spitzenspielen gespickter, Dezember, der schon als kleiner Richtungsweiser für die spanische Meisterschaft dienen kann.

Prognose

Wir glauben, dass der FC Barcelona dafür sorgen wird, dass sich die Atléti vorerst keine Gedanken mehr um die Meisterschaft machen wird. Die Madrilenen treten derzeit zu inkonstant auf und laufen Gefahr von Barca überrannt zu werden. Auch bei den Sportwetten hat der FC Barcelona Vorteile.

*Die Rechte an den Bildern liegen bei Antonio Calanni und Joan Monfort / AP Photo*

Über den Autor
Von
Luca Beckmann

Luca studiert aktuell Sportjournalismus & Sportmarketing in Hannover und absolviert seit Oktober sein praktisches Studiensemester bei der Firma mmc sport in München.

Neben seinem Spezialgebiet Fußball verfügt er außerdem über umfangreiches Wissen im Handball, der Formel 1 und der NFL.