Die Reds auf dem Weg zur alten Stärke?

Liverpool zu alter Stärke

Liverpool ist wieder drauf und dran sich in den Top-4 der Premier League zu etablieren. Nach ein paar enttäuschenden Jahren, mit Ausnahme der Vize-Meisterschaft 2014, wurde der Verein von Jürgen Klopp auf den Prüfstand gestellt und nach seinen Vorstellungen angepasst. Mittlerweile scheut man sich auch nicht mehr davor viel Geld in die Hand zu nehmen, um sich zu verstärken. Erst kurz vor dem Jahreswechsel machte man Virgil van Dijk zum vereinsinternen Rekordtransfer und zum teuersten Abwehrspieler der Welt. Für den Niederländer zahlte man 78,80 Millionen Euro an den FC Southampton. Dass der Verein noch nicht zurück unter den Top-Teams ist, merkt man allerdings auch daran, dass am vergangenen Wochenende der Brasilianer Philippe Coutinho die Reds in Richtung Barcelona verließ. Der Weggang hatte sich angedeutet, schwächt Liverpool aber trotzdem in seinem Vorhaben zurück an die Spitze zu kommen. Immerhin konnte man sich nach drei Jahren mal wieder für die Champions League qualifizieren und steht im Achtelfinale. In der Liga reicht es momentan nur zu einem vierten Platz, da die Mannschaft zu oft Remis spielt. Bereits achtmal musste man die Punkte teilen, allein an der Anfield Road schon fünfmal. Dafür ist man im eigenen Stadion noch unbesiegt und stellt dabei die beste Defensive. Von ihren insgesamt fünfundzwanzig Gegentoren kassierten sie lediglich vier vor heimischer Kulisse. In der gesamten Saison konnte Liverpool erst dreimal bezwungen werden und stellt sowohl in der Premier League, als auch in der Königsklasse eine der gefährlichsten Offensiven. Mittlerweile weist das Team eine Serie von siebzehn ungeschlagenen Spielen auf. Diese Serie soll gegen Manchester City fortgeführt werden.

City, der Dominator in der Premier League!

                                           

City - Maßstab in PL

Das Team von Pep Guardiola ist das Maß aller Dinge in der Premier League. Noch ungeschlagen ziehen sie einsam ihre Kreise in der Tabelle und werden wohl auf dem Weg zum Titel nicht aufzuhalten sein. Erst zweimal mussten sie die Punkte teilen, ansonsten gewannen sie die restlichen zwanzig Partien. Somit hat der Verein schon einen Vorsprung von fünfzehn Punkten auf den Stadtrivalen und Tabellenzweiten Manchester United. Die Art und Weise wie sie ihre Spiele bestreiten, dominieren und gewinnen ist schon beeindruckend. Nicht umsonst stellen die Citizens sowohl den besten Angriff, als auch die beste Abwehr in Englands höchster Spielklasse. Um dies zu erreichen wurde auch viel Geld in den Kader gesteckt. Alleine im vergangenen Sommer gab man knapp 250 Millionen Euro aus, um sich zu verstärken. Der Fokus lag dabei eindeutig auf der Defensive, immerhin nahm man einen Torwart und drei Außenverteidiger unter Vertrag. Die Investitionen scheinen sich auszuzahlen. Nicht nur in der Premier League liegt man im Soll, sondern auch in den Pokalwettbewerben ist der Verein auf Kurs. Mit dem FC Liverpool wartet nun eines der stärksten Teams in dieser Saison, auch wenn das Hinspiel eine eindeutige Sache für City war. Beim deutlichen 5:0-Sieg zeigten sie den Reds ihre Grenzen auf und brachten ihnen eine der wenigen Niederlagen bei. Auch das zweite Spiel gegen Liverpool an der berüchtigten Anfield Road möchte Manchester City für sich entscheiden.

In Spielen an der Anfield Road bleiben die Punkte beim LFC

Anfield Road

Mit den Heimspielen des FC Liverpool verbindet man immer eine ausgezeichnete Stimmung und die legendäre Vereinshymne „You’ll never walk alone“. Während die Mannschaften auf das Spielfeld laufen singt das ganze Stadion. Für viele ist dies ein Gänsehautmoment, unvergesslich, allerdings auch hemmend. Schaut man sich die Statistik meint man die Gegner würden von der Kulisse so sehr beeindruckt sein, dass sie gerne die Punkte in Liverpool lassen. In dieser Saison verloren die Reds noch kein einziges Heimspiel. Nun steht diese Bilanz auf den Prüfstand gegen den stark aufspielenden Tabellenführer. Doch auch die Citizens scheinen beeindruckt zu sein von der Anfield Road. Bereits zwanzig Mal musste ManCity auswärts in Liverpool antreten und konnte dabei nur ein einziges Spiel gewinnen. Nicht einmal ein Tor pro Spiel sprang für sie heraus. Keine guten Vorzeichen für das anstehende Duell. Jedoch kann man auch festhalten, dass City wohl noch nie in solch einer überragenden Form war, wie in dieser Saison.

Die Offensive sticht bei beiden Mannschaften heraus

Salah vs. Sterling

Am Sonntag werden wir die beiden besten Angriffsreihen der Premier League zu sehen bekommen. Auf der einen Seite Liverpool mit bereits fünfzig geschossenen Toren und auf der anderen Seite Manchester City mit sagenhaften vierundsechzig erzielten Treffern. Wer allerdings glaubt, dass diese Offensiven nur in der Liga zur Geltung kommen, täuscht sich. Auch in der Champions League gehörten beide Mannschaften zu den offensivstärksten. Vor allem die beiden Flügelflitzer Mohamed Salah auf Seiten der Reds und Raheem Sterling auf der Seite der Citizens stechen dabei heraus. Der ägyptische Neuzugang des FC Liverpool hat sich wunderbar unter Jürgen Klopp entwickelt und scheint für dessen Spielstil wie maßgeschneidert zu sein. Schon siebzehn erfolgreiche Abschlüsse stehen für ihn zu Buche, damit für er die Torschützenliste im Wettbewerb an. Sollte Salah auch gegen die beste Defensive Englands treffen, wartet eine Quote von 2.55.

 

Doch auch Manchesters Raheem Sterling spielt eine großartige Saison und hat schon vierzehn Tore auf seinem Konto. Der Ex-Liverpooler spielt seit längerer Zeit mal durch und wurde nicht von Verletzungen zurückgeworfen. Sollte der Top-Torjäger der Citizens auch gegen seinen ehemaligen Verein treffen, wird das mit einer Quote von 2.85 honoriert.

 

Ausblick

Teamvergleich

Beide Mannschaften spielen bislang eine tolle, wenn nicht sogar überragende Saison. Doch Liverpool wird am Sonntag etwas mehr Druck verspüren. Der Vorsprung auf die Europa-League-Plätze beträgt gerade einmal drei Punkte. Sollten sie das Spiel verlieren spüren sie den Atem der Verfolger wieder deutlicher im Nacken. Doch gerade ihre Heimstärke und die Statistik sprechen sehr dafür, dass die Reds punkten werden. Mit ihrer Offensive sind sie immer für mindestens ein Tor gut und kassierten auch erst gerade einmal vier Gegentore an der heimischen Anfield Road. Natürlich wird ManCity als Favorit ins Spiel gehen, doch müssen sie im Gegensatz zu Liverpool unter der Woche im Ligapokal antreten. Dadurch könnten ihnen ein paar Prozente an der nötigen Frische fehlen. Der Kader ist allerdings so gut besetzt, dass die Mannschaft auch locker zwei Spiele in einer Woche wegstecken kann. Damit wieder etwas Spannung in die Premier League rein kommt, würden sich viele Fans einen Sieg der Reds wünschen und drücken ihnen dabei die Daumen.

Geheimtipp: Sieg Liverpool (Quote: 3.00)

Empfohlene Wette: Beide Teams treffen (Quote: 1.42)

Alle Wetten zur Premier League gibt’s hier!

Über den Autor
Von
888sport

Hier im 888sport-Blog gibt es die besten Tipps unserer Wettexperten. Wer ist gut drauf? Wer kriegt die Kurve? Und wer macht den Abflug? Wir haben die Fakten. Und gerne auch mal eine klare Meinung über die verrückte Welt des Sports.

Verwandte Beiträge
Eine Ära geht zu Ende

Arsène Wenger: Die Legende tritt ab

Eine Ära geht zu Ende

Arsène Wenger: Die Legende tritt ab

Chlesea und Liverpool im Kampf um die Champions League Plätze

Premier League: Chelsea empfängt Liverpool an der Stamford Bridge

Chlesea und Liverpool im Kampf um die Champions League Plätze

Premier League: Chelsea empfängt Liverpool an der Stamford Bridge

Brisanz in Liverpool und Manchester

Derby-Zeit in der Premier-League.